Hartl Haus (1995 - 2003)

Kommt es mir nur so vor oder ist die Werbemusik eine bedrohte Gattung? Was in letzter Zeit aus dem Radio kommt, klingt bestenfalls wie "Toxischer Dekonstruktivismus goes Techno" - und schlimmstenfalls wie Udo Jürgens auf Stereoiden. Schade eigentlich: Einige meiner erfolgreichsten Kampagnen wären ohne einen guten Ohrwurm nur halb so wirksam gewesen. Diese hier zum Beispiel hat verdammt viele Fertighäuser verkauft und mir das Vergnügen beschert, erstens alle sechs Monate ein Handvoll gute Gstanzln zu schreiben und sie zweitens mit dem hochgeschätzten Andy Baum aufzunehmen:

 

 

 

Es schreibt die Mitzi ihrem Hans:
Du, Hansi, ich bin weg,
Ich hab das Ziegelschupfen satt
und Mörtel, Sand und Dreck.
Ich wohne jetzt in Franzis Haus
und hab es sehr bequem
und alle Nachbarn sagen,
wenn sie unser Häuschen sehn:
IN EINEM SCHÖNEN GARTL
DA STEHT EIN HAUS VON HARTL!
Hartl. Das Jahrhunderthaus.
Jetzt mit 100.000 Schilling Jubiläumsrabatt!